Instagram Facebook
T. 0 95 61 - 8 53 93 38

Termin buchenNur keine Scheu!

Nutze unsere Online Termin-Buchung.

Wähle hier einfach Deinen Wunschtermin aus und ich teile Dir umgehend Deinen Termin mit.

RatenzahlungMach's Dir bequem ...

... und bezahle ganz entspannt mit einer monatlichen Teilzahlung.

Du hast die Möglichkeit, eine monatliche Teilzahlung bei mir in Anspruch zu nehmen.

11.11.2020

Die perfekten Skincare-Produkte für seidige Haut


Der Cleanser: Sauberkeit ist das A und O

Egal ob morgens oder abends: Für ein frisches Hautbild ist es wichtig, das Gesicht gründlich zu waschen. Je nach Hauttyp und ob das Make-up des Tages runter muss, verwendest du am besten ein sanfteres oder intensiveres Waschgel. Für den extra Massage-Effekt kannst du zusätzlich auf eine elektrische Gesichtsbürste zurückgreifen. Sie regt die Durchblutung an und entfernt tote Hautschüppchen. Doch Vorsicht: Neigst du zu empfindlicher oder trockener Haut, solltest du sie nur alle drei bis vier Tage verwenden.


Das Serum: der konzentrierte Pflegeboost

Ein Serum sorgt für den sanften Frische-Kick am Morgen. Abends angewendet stimmt es die Haut perfekt auf die Nacht ein. Meine Empfehlung: Verwende ein Serum mit einem ausreichend hohen Vitamin-C-Anteil. So wirkt es zellerneuernd und kollagenaufbauend – grundlegend für eine schöne Haut. Weitere Inhaltsstoffe wie Aloe Vera und Hyaluronsäure versorgen deine Haut mit genügend Feuchtigkeit.


Die Maske: die Erholungspause für dich und deine Haut

Ähnlich wie die elektrische Gesichtsbürste müssen auch Masken nicht Teil deiner täglichen Routine sein. Ein- bis zweimal die Woche angewendet, freut sich deine Haut über die Zusatzpflege. Je nachdem, welche persönlichen Vorlieben du hast und welche Inhaltstoffe zu deinem Hauttypen passen, empfehle ich dir leichte oder cremige Texturen. Leidest du beispielsweise unter unreiner Haut, sind Heilerde-Masken das Must-have in deinem Badezimmer. Für trockene oder empfindliche Haut sind Tuchmasken zurzeit voll im Trend. Kleiner Frische-Tipp: Lege deine Tuchmaske eine halbe Stunde vor der Anwendung in den Kühlschrank.


Deine LSF-Creme und dein Gesichtsöl:

Den Abschluss bilden fetthaltige Pflegeprodukte. Am Morgen empfiehlt sich – auch an bedeckten Tagen – eine Gesichtscreme mit einem entsprechenden Lichtschutzfaktor. Dieser sollte mindestens bei 25 bis 30 liegen. Abends rundet ein beruhigendes Gesichtsöl deine Pflege perfekt ab. Massiere es in kreisenden Bewegungen auf Stirn, Wangen und Hals ein.


Meine 3 ultimativen Tipps für deine Pflegeprodukte:

1. Verzichte auf künstliche Inhaltsstoffe

Auch wenn es schön aussieht und gut riecht, versuche bei deinen Pflegeprodukten auf künstlich zugesetzte Farb- und Duftstoffe zu verzichten. Sie können die Haut unnötig reizen oder ihr sogar Feuchtigkeit entziehen.


2. Die Menge macht’s

Bei deinem Lichtschutzfaktor solltest du nicht geizen. Trage circa 2 mg pro cm2 auf deine Haut auf, das entspricht etwa einem halben Teelöffel. Bei hochwirksamen Produkten gilt wiederum: weniger ist mehr. Gerade bei Gesichtsölen und Seren reichen wenige Tropfen für Gesicht, Hals und Dekolleté.


3. Pflege dich passend zu deinem Hauttyp

Je nach Typ dürstet es deine Haut nach fettigen oder leichten, feuchtigkeitsspendenden Produkten. Deshalb solltest du deine Pflegeprodukte immer auf deinen Hauttypen abstimmen. Wie das geht, liest du hier.

ImpressumDatenschutzerklärung